Charakteristik:

Bernsteinfarbenes, mildwürziges Bier, hergestellt nach einem alten, überlieferten Braurezept, abgefüllt, in der urigen 0,5l Euroflasche

Besonderheit:

Namensgeber, Kaiser Heinrich II, Repräsentant des Erzbistums Bamberg im Hauswappen der Alten Freyung in Zeil dargestellt.

Stammwürze:

12,5 Gewichtsprozente


Alkoholgehalt:

5,2 Volumenprozente

Zutaten:

Brauwasser, Gerstemalz, Hopfen

Auszeichnungen:

DLG-Gold 2015

Kaiser Heinrich Urstoff

Im Jahr 1007 erwirken die Bistumsheiligen, Kaiser Heinrich ll. und seine Frau Kunigunde, die Gründung des Bistums Bamberg. Kaiser Heinrich und seine Frau stifteten auch den Dom, der am 6. Mai 1012, dem Geburtstag Heinrich des ll. geweiht wurde. 1524 verlieh das Bistum Bamberg der „Alten Freyung“ das reale Brau- und Schankrecht. Im Gedenken an die Gründung des Bistums zieren Kaiserpaar und Dom seit damals das Wappen der Brauerei.
Dem 1000-jährigen Jubiläum erweist deshalb auch die Brauerei Göller ihren Respekt mit einer neuen Bierspezialität, dem „Kaiser Heinrich Urstoff“. Ein helles, mildwürziges Bier, hergestellt nach einem alten, überlieferten Braurezept, in der urigen 0,5l-Euroflasche.

Denken wir an Bier, so denken wir zunächst an ein als klassisches Endprodukt. Ein Getränk, das zum Verzehr bereit ist.

Bier wird jedoch schon seit langer Zeit auch als Rohstoff genutzt. Das wohl bekannteste Beispiel ist der Bierteig.

Uns war es wichtig, dass das Bier nicht aromatisiert wird oder auf andere Art und Weise sein Gesicht verliert.

Wir betrachten das Bier als Rohstoff und gehen damit neue Wege in der Getränkeherstellung.